ÜBERSICHT SCHUTZMASKEN

Gratischutzmasken für Stamm- und Neukunden !

covid-19-5047640_1280.jpg
Chirurgen im Operationssaal
Schutzmaske klein.jpg

SELBSTGEMACHTE MUND-NASEN-BEDECKUNGEN

als mechanische Barriere bzw. Bremse für eine Übertragung von Atemtröpfchen oder Speichel beim Atmen, Husten oder Niesen werden aus handelsüblichen Stoffen in unterschiedlichsten Variationen hergestellt und privat oder von verschiedenen Firmen wie Textilherstellern produziert. Sollte keine derartige Mund-Nasen-Bedeckung zur Verfügung stehen, kann auch ein Tuch oder ein Schal vor Mund und Nase gehalten oder gebunden werden.

MEDIZINISCHE MUND-NASEN-SCHUTZMASKEN (MNS), SO GENANNTE OPERATIONS (OP)-MASKEN

werden vor allem im medizinischen Bereich wie Arztpraxen, Kliniken oder in der Pflege eingesetzt. Sie können die Verbreitung von Speichel- oder Atemtröpfchen der Trägerin oder des Trägers verhindern und dienen primär dem Schutz des Gegen-übers. OP-Masken zählen zu den Medizinprodukten und erfüllen entsprechende gesetzliche Vorschriften.

PARTIKEL-FILTRIERENDE HALBMASKEN (FILTERING FACE PIECE, FFP-MASKEN)

werden in erster Linie in Arbeitsbereichen verwendet, in denen sich gesundheits-schädliche Stoffe in der Luft befinden. Die Masken halten Schadstoffe und auch Viren ab. Sie gelten als Gegenstand einer persönlichen Schutzausrüstung im Rahmendes Arbeitsschutzes. Je nach Filterleistung gibt es FFP1-, FFP2- und FFP3-Masken. Für die Behandlung von COVID-19-Patienten werden im Rahmen genereller Schutzkleidung, vor allem auch in Intensivstationen, FFP2- und FFP3-Masken verwendet.

 
  • Facebook

©2020 HÖR Pabst GmbH